Aktuelle Studie Möbel Online Verkaufen

Die Welt des stationären Möbelhandels verändert sich: Direktvertriebsformen, E-Commerce und Konzentration verschärfen den Wettbewerb. Die Kundenansprache wird diffiziler. Parallel dazu werden immer mehr Produkte onlinefähig. Das spiegelt sich auch im Möbel-Business wider. Die Online-Vermarktung in der Einrichtungsbranche nimmt neue Formen an. So beschreibt es eine neue Marktstudie worin der Hamburger Ferdinand Holzmann Verlag auf über 300 Seiten das Internet-Geschäft der Einrichtungsbranche untersucht .

Aktuelle Studie Möbel Online Verkaufen

Die Marktstudie zeigt, dass für den Möbelhandel der Schwerpunkt immer noch auf dem Offline-Geschäft liegt. Die optimierten Websites dienen hauptsächlich als Schaufenster. Stichwort: „ROPO“ – research online, purchase offline. Die Möglichkeiten von „research OFFline, purchase ONline“ sind noch wenig erforscht.

MÖBEL ONLINE VERKAUFEN 2015 analysiert die komplette Entwicklung und den Status-Quo des Möbelonline-Marktes und kann beim Ferdinand Holzmann Verlag bestellt werden. Die Publikation enthält Bewertungen von über 170 Shops, vom stationären Möbelhandel, über Filialisten, Versender und Verbände bis hin zu Baumärkten und Portalen. Darüber hinaus bietet sie eine Auflistung wichtiger Details, wie die Zahl der täglichen Visits, die Verweildauer und Absprungrate sowie eine Bestandsaufnahme und Prognose für das Möbel-Online-Business. Kurzum es ist ein hochinteressantes Buch für alle die sich mit Onlineverkauf beschäftigen oder auch einfach einen professionell recherchierten Zugang in diese Welt bekommen möchten.

Für Text und Foto Dank an: Möbelkultur

 
 
...