Neue Kollektion architektonisch inspiriert

Mit der Kollektion 2014 setzte Nya Nordiska im Rahmen der Januarmessen in Köln und Paris neue Impulse. Im Spannungsfeld von Textildesign und Raumgestaltung entstanden unter der Ägide der neuen Designchefin Sybilla Hansl Kreationen, die als substanzieller Teil von Architektur statt als bloße Dekoration fungieren.

Neue Kollektion architektonisch inspiriert

Anfang 2013 hatte Sybilla Hansl ihre Mutter Diete Hansl-Röntgen, die langjährige Geschäftsführerin und Mitgründerin von Nya Nordiska, in der Führung des Designteams und der Manufakturen abgelöst: „Mein Anspruch war es, das Entwicklungspotential unserer drei Kollektionen auszuschöpfen und jede einzelne in ihrer eigenständigen, unverwechselbaren räumlichen Wirkungskraft zu stärken.“ Inspiriert von ikonischen Architekturen präsentieren die Kollektionen Pure Perfection, Luxury Life und Creative Concept drei distinguierte Konzepte.

Nya Pure Perfection

Pure Perfection

Die Kollektion Pure Perfection schöpft ihre Inspiration aus der reduzierten Architektur japanischer Teehäuser.Die Verbindung von Innen- und Außenraum und das sich dadurch entfaltende Spiel mit Licht und Schattenschlägt sich in semitransparenten Leinen- und Wollstoffen nieder: Durch optische Durchlässigkeit und reflektierende Materialien evozieren die Textilien raffinierte Lichtspiele. Das papierartig anmutende halbtransparente Vlies Taka-Ona fängt mit applizierten Quadraten aus Polyester-Folie das Licht ein und reflektiert es, je nach Einfall, mal weniger, mal mehr. In der freien Dekoration löst sich die strenge Geometrie des Dessins auf und Taka-Ona wird zur lebendigen Skulptur. Auch der semitransparente Baumwollstoff Yamba inszeniert mit raumgreifenden Verwerfungen einen lebendigen Wechsel von Licht und Schatten entlang des dreidimensionalen Druckmusters. Die natürliche Farbgebung und die sinnlichen Oberflächen der zurückgenommenen Stoffkreationen durchbrechen subtil die klare Strenge minimalistischer Architektur. Die Raffinesse der Ausdruckswelt von Pure Perfection verdankt sich eben dieser bewussten Inszenierung von Brüchen, Unschärfen und Verfremdungseffekten.

Klicke hier, um die Kollektion zu sehen

Emilia_02_gold

Luxury Life

Luxury Life verknüpft, ausgehend vom Geist der Moderne eines Mies van der Rohe, repräsentativen Luxus mit reduzierter Klarheit. Das Textile reflektiert den präzisen Einsatz von Mitteln in der zurückgenommenen Architektur und ihre Wirkungsmechanismen: Starke optische Reize und glänzende Oberflächen paaren sich stilsicher mit minimalistischen Dessins. Durch die strenge Schichtung der Materialien entstehen stark bewegte, lebendige Texturen. Das sich auflösende grafische Muster von Rialto entsteht beispielsweise durch auf Dupionseide applizierten Velours und eine im zweiten Arbeitsgang eingepasste Stickerei. Das Dessin der Ätzspitze Emilia, das aus Metallgarnen gewebt ist, erinnert an Kettenglieder und entfaltet sich sowohl als Einzelstück als legere Begrenzung repräsentativer Räume als auch im geschichteten Lagen-Look in Kombination mit anderen Stoffen. Cinema lässt unter einer einseitig applizierten hauchdünnen Metallfolie die Struktur seines weichen, fülligen Wollmischgewebes erahnen. Ebenfalls einem Foliendruck verdankt der jacquardgewebte Daniele den Eindruck einer patinierten, metallischen Oberfläche. Die bevorzugt verarbeiteten modernen Hightech-Garne in Edelmetalltönen transportieren den intelligenten, zeitgemäßen Luxus dieser Kollektion.

Klicke hier, um die Kollektion zu sehen

Nya_Creative Concept_01

Creative Concept

Bewährt experimentierfreudig orientiert sich Creative Concept konsequent an zeitgenössischen Wohnansprüchen. Die Textilien übertragen die legere Raffinesse moderner Sportmode auf den Raum. Flexible Funktionalität, Leichtigkeit und Praktikabilität entsprechen dem Bedürfnis, den Wohnraum immer wieder neu zu erfinden. Die klaren, signalstarken Stoffmuster ordnen sich den Designobjekten der Einrichtung bewusst nicht unter, sondern präsentieren sich selbstbewusst als Teil der Architektur. Die Farbe steht nicht nur bei den kräftigen Uni-Kreationen wie Bahama CS und Wasabi CS im Vordergrund, auch die dreidimensionale Wirkung des gewürfelten Druckdessins von Batumi CS wird durch Farbverläufe erzielt. Das experimentelle transparente Trevira-CS-Vlies bewegt sich an der Grenze zwischen Textil und Papier. Die kontraststarken Farben des popelineähnlichen Scalia CS unterstreichen die dynamische Wirkung des perspektivisch umgesetzten, streng grafischen Würfeldessins. Die flexible Anwendbarkeit dieser Ausdruckswelt findet ihren Höhepunkt schließlich in Shape: Dank des hohen Elasthan-Anteils des Bezugsstoffs mit dreidimensionaler, leicht genoppter Oberfläche ist er auch für Polster in ungewöhnlichen Formen geeignet.

Klicke hier, um die Kollektion zu sehen

 
 
...